Wir werden Ihre Fragen beantworten

Nach der Tagung: „Weg­weisende Mod­elle in der Behand­lung von Essstörun­gen bei Kindern, Jugendlichen und Erwach­se­nen“ am 15.09.2018 in der Char­ité haben uns 22 Fra­gen von Betrof­fe­nen, Ange­höri­gen und Fach­leuten erre­icht. Sie richt­en sich haupt­säch­lich an unsere Pati­entin­nen, die die Tagung mit­gestal­tet haben. Aus unser­er jahre­lan­gen, gemein­samen Öffentlichkeit­sar­beit  sind uns der­ar­tige Fra­gen ver­traut. Wir ver­weisen, wie schon auf der Tagung, auf unsere „Is(s) was?!“- Broschüren und das Buch „Essen will gel­ernt sein“ aus dem Jahr 2017 bei Beltz. Alle Broschüren und Buch­pub­lika­tio­nen sind in der Broschüre „Denkanstöße“ von August 2018 aufge­lis­tet. Dort wird auf die Möglichkeit des Down­loads über die Seite des Beltz-Ver­lages hingewiesen. Zusät­zlich wer­den wir in den kom­menden Tagen uns als rel­e­vant erscheinende Textstellen über den Blog veröf­fentlichen lassen.
Darüber hin­aus sind wir und unsere Pati­entin­nen bere­it, per Mail, tele­fonisch oder schriftlich an uns gerichtete Fra­gen auch indi­vidu­ell zu beant­worten.

 

 

Foto: K. H.

Über den Autor/ die Autorin

Dr. med. M. Gerlinghoff / Dr. med. H. Backmund FA / Cordula Obermeier (Ernährungstherapeutin)

2018-09-21T12:53:53+00:00September 21st, 2018|Aktuelles, Therapie erleben|