Wieder regelmäßig zu essen fällt schwer!

Gesund wer­den? — Ja! — Aber nur, wenn ich nicht zunehmen muss. 

Viele ess­gestörte Pati­entin­nen ken­nen diese Sehn­sucht, wenig­stens noch ein biss­chen mager­süchtig bleiben zu kön­nen und “unter 50 Kilo” oder “unter 45 Kilo” — oder ? — zu wiegen. Aber das geht nicht. Wer weit­er seine Gedanken darum kreisen lässt, ob der Apfel, das Schnitzel, der Keks, der Joghurt, das Cur­ry etc. heute noch erlaubt sind, bleibt in sein­er Mager­suchtswelt ver­haftet und wird nicht ent­deck­en, wer er wirk­lich ist.

Gesund wird nur, wer — unter anderem — wieder regelmäßig aus­re­ichend isst.  Nie­mand sagt, dass es leicht ist, dieses Symp­tom der Mager­sucht aufzugeben. Wenn es auch dir schw­er fällt, sprich darüber — so wie diese Pati­entin, die ihr Hadern mit dem regelmäßi­gen, struk­turi­erten Essen so for­muliert hat:

Manch­mal macht es mir Prob­leme, die gegesse­nen Lebens­mit­tel zu spüren und zu ertra­gen, und ich beginne zu grü­beln, zu ver­rech­nen und mich schuldig und eklig zu fühlen. Ich über­lege dann, wo ich etwas eins­paren oder weglassen kön­nte, was ich aber nicht mache. Sicher­lich hän­gen meine Essprob­leme mit meinem schlecht­en Kör­perge­fühl und der steti­gen Gewicht­szu­nahme zusam­men. Ich finde es ein­fach schreck­lich, so viel zu wiegen und wieder so plump und rund zu sein, aber da muss ich wohl durch, und vor allem endlich glauben, was mir die anderen sagen, dass ich immer hüb­sch­er werde, nach­dem ich nicht mehr so ausse­he wie ein Gerippe.

 

 

Abb.: TCE­fo­rum

Über den Autor/ die Autorin

Monika Gerlinghoff / Herbert Backmund / Cordula Obermeier

aus: Essen will gel­ernt sein — Bei Essstörun­gen und auch son­st. Beltz 2017, ISBN 978–3-407–86489-5

2018-06-08T12:10:05+00:00April 29th, 2018|Essprogramm|